Widerstände gegen agile Transformationen: Ihre Ursachen und wie Sie diese überwinden

In Kürze: Widerstand gegen agile Transformationen

Aufgrund von Ängsten um die Sicherheit des Arbeitsplatzes, des vermeintlichen Kontrollverlusts, der Bequemlichkeit mit etablierten Praktiken und falscher Vorstellungen über Agilität kommt es häufig zu Widerständen gegen agile Transformationen.

Wir können jedoch helfen: Agile Praktiker können den Veränderungsprozess erleichtern, indem sie Techniken wie empathisches Zuhören, die Mitgestaltung des Veränderungsprozesses, die Einführung schrittweiser Veränderungen, gezielte Schulungen und die Präsentation interner Erfolgsgeschichten anwenden. Ein verständnisvoller und respektvoller Umgang mit Widerständen ist entscheidend für eine erfolgreiche agile Transformation.

Widerstände gegen agile Transformationen: Ihre Ursachen und wie Sie diese überwinden — Berlin-Product-People.com

📖 Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn das Scrum Anti-Patterns Guide Buch verfügbar ist!

🏅 The most popular discussion on LinkedIn last week was: Is it beneficial to have a #RockStar on your team? 🧐

🗞 Soll ich Sie über Artikel wie diesen informieren? Großartig! Sie können sich hier für den Newsletter „Food for Agile Thought“ anmelden und sich über 48.000 Abonnenten anschließen.

Join the Anonymous Scrum Master Salary Report 2024 including agile Coaches and SAFe® Scrum Master — Age-of-Product.com

👉 Join the community and help create the next edition of the Scrum Master Salary Report!

Widerstand gegen agile Transformationen: Die unausgesprochenen Gründe

Agile Transformationen stoßen oft auf den Widerstand langjähriger mittlerer Führungskräfte und anderer Interessengruppen. Die Gründe für diesen Widerstand sind vielschichtig und werden oft missverstanden.

Lassen Sie uns einige der Gründe für diesen Widerstand gegen agile Transformationen beleuchten:

  1. Wirtschaftliche und persönliche Sicherheit: Neben der offensichtlichen Sorge um die Sicherheit des Arbeitsplatzes gibt es eine tiefer gehende Angst: „Was, wenn ich mich nicht anpassen kann?“ Diese Befürchtung umfasst die Sorge, auf dem Arbeitsmarkt überflüssig zu werden, den potenziell geringeren Respekt von Kollegen und die Angst, in einer neuen, agil ausgerichteten Rolle ganz von vorne anfangen zu müssen.
  2. Investitionen in die Karriere: Wenn Interessenvertreter Jahrzehnte ihres Berufslebens für eine bestimmte Arbeitsmethode oder das Erklimmen der traditionellen Karriereleiter eingesetzt haben, geht es nicht nur um die Zeit, die sie investiert haben, sondern auch um die Opfer, die sie gebracht haben. Sie haben Familienfeiern wegen dringender Meetings verpasst und für Projekte die Nacht durchgemacht, um nur einige zu nennen. Das Verinnerlichen von Agilität könnte sich für sie anfühlen wie das Eingeständnis, dass diese Opfer umsonst waren. Der emotionale Tribut, den ein solcher Wechsel mit sich bringt, ist beträchtlich.
  3. Komfort in der Vertrautheit: Veränderungen sind von Natur aus störend. Die seit Jahren bestehenden Strukturen, Richtlinien und Protokolle stellen eine bekannte Variable dar. Bei der Umstellung auf Agile geht es nicht nur um die Übernahme neuer Praktiken, sondern auch darum, etablierte Arbeitsmethoden zu verlernen. Dieses ‚Verlernen‘ kann zutiefst verunsichernd sein, insbesondere für diejenigen, die die alten Wege gemeistert haben.
  4. Kontrollverlust: Traditionelles Management beinhaltet oft direkte Kontrolle und eine transparente Befehlskette. Der agile Ansatz, bei dem die Autonomie des Teams im Vordergrund steht, kann dazu führen, dass sich Manager an den Rand gedrängt oder überflüssig fühlen, was zu Bedenken über die zukünftige Bedeutung ihrer Rolle führt.
  5. Netzwerk und Einfluss: Die Machtdynamik in Organisationen ist komplex. Im Laufe der Jahre haben die Beteiligten informelle Machtstrukturen und Allianzen aufgebaut, die ihnen helfen, Entscheidungen zu beschleunigen, Ressourcen zu sichern oder einfach Dinge zu erledigen. Mit seinen flachen Hierarchien kann Agile als direkte Bedrohung dieser Machtstrukturen angesehen werden.
  6. Gefühlte Bedrohung der Expertise: Die Betonung funktionsübergreifender Teams und gemeinsamer Verantwortlichkeiten im Rahmen agiler Praktiken kann als Verwässerung der Spezialisierung interpretiert werden. Die Beteiligten könnten befürchten, dass ihr einzigartiges Fachwissen, das ihnen in traditionellen Umgebungen einen Vorteil verschaffte, in agilen Umgebungen abgewertet werden könnte.
  7. Kulturelle Unausgeglichenheit: Traditionelle Unternehmenskulturen schätzen oft Vorhersehbarkeit, Risikovermeidung und Kontrolle. Konzepte aus der agilen Welt wie „den Wandel verinnerlichen“ oder „das Scheitern als Lernchance begreifen“ können für Stakeholder, die in traditionellen Werten verhaftet sind, widersinnig oder rücksichtslos erscheinen.
  8. Identitätskrise: Rollen wie ‚Manager‘ oder ‚Vorgesetzter‘ sind nicht nur Berufsbezeichnungen, sondern über Jahre hinweg erworbene Identitäten. Die Verwischung der traditionellen Rollen durch agile Praktiken kann dazu führen, dass sich die Beteiligten mit existenziellen beruflichen Fragen auseinandersetzen. „Wenn es bei Agile keine Manager gibt und ich mein ganzes Leben lang Manager war, wo passe ich dann hin?“
  9. Misstrauen gegenüber „neuen Trends“: Die Unternehmenswelt hat schon so manche Management-Mode kommen und gehen sehen. Für alteingesessene Stakeholder mag Agilität wie ein weiteres Modewort erscheinen, das mit der Zeit verblasst. Sie sind vielleicht misstrauisch, Zeit und Energie in etwas zu investieren, von dem sie glauben, dass es nur eine kurze Lebensdauer hat.
  10. Kollegialer Druck: Kollektiver Widerstand kann aus einer gemeinsamen Furcht vor dem Unbekannten entstehen. Wenn sich einige wenige einflussreiche Interessengruppen der agilen Umstellung widersetzen, kann dies zu einem Dominoeffekt führen. Andere könnten sich dem Widerstand anschließen, nicht unbedingt, weil sie mit Agile nicht einverstanden sind, sondern weil sie sich nicht gegen die vorherrschende Meinung stellen wollen.

Im Grunde geht es beim Widerstände gegen agile Transformationen nicht darum, deren potenzielle Vorteile zu leugnen. Er hat seine Wurzeln in menschlichen Ängsten und Befürchtungen in Bezug auf Veränderung, Identität und Sicherheit. Als agile Praktiker ist es entscheidend, diese Bedenken zu erkennen und anzusprechen, um einen echten Wandel zu fördern.

Dazu gehört es, die Vorteile von agilen Methoden zu vermitteln und den menschlichen Aspekt der Transformation einfühlsam zu verstehen und zu bewältigen.

Cannot see the form? Please click here.

Wie können agile Praktiker Stakeholder unterstützen?

Es gibt fünf Praktiken und Techniken, die agile Praktiker im Allgemeinen anwenden können, um Widerstände gegen agile Transformationen zu bewältigen:

  1. Empathisches Zuhören und offener Dialog:
    • Beschreibung: Es geht darum, einen sicheren Raum zu schaffen, in dem Stakeholder ihre Bedenken ohne Angst vor Beurteilung äußern können. Indem man die Ursachen des Widerstands wirklich versteht, kann man sie effektiver angehen.
    • Warum es funktioniert: Oft werden die Ängste und Bedenken der Beteiligten teilweise bestätigt. Indem sie diese Ängste anerkennen und direkt ansprechen, können agile Praktiker Vertrauen aufbauen und den Stakeholdern zeigen, dass ihre Bedenken geschätzt und verstanden werden.
  2. Mitgestalten des Veränderungsprozesses:
    • Beschreibung: Anstatt den Wandel von oben nach unten, von außen nach innen oder von unten nach oben aufzuzwingen, beziehen Sie resistente Stakeholder in die Gestaltung des Transformationsprozesses ein. Lassen Sie sie mitbestimmen, wie „Agile“ eingeführt und auf die Organisation zugeschnitten wird.
    • Warum es funktioniert: Menschen akzeptieren im Allgemeinen eher Veränderungen, die sie selbst mitgestaltet haben. Dieser Ansatz gibt ihnen ein Gefühl der Eigenverantwortung und verringert das Gefühl, einer externen Kraft unterworfen zu sein.
  3. Inkrementeller Wandel und das Feiern kleiner Erfolge:
    • Beschreibung: Führen Sie Veränderungen schrittweise ein, anstatt eine umfassende, radikale Umgestaltung vorzunehmen. Feiern Sie bei jeder Veränderung die kleinen Erfolge und Vorteile, die sich ergeben.
    • Warum das funktioniert: Dadurch wird die Umstellung weniger überwältigend und die Beteiligten haben Zeit, sich anzupassen. Das Feiern von kleinen Erfolgen hilft dabei, eine Dynamik aufzubauen und die Vorteile der Umstellung zu verdeutlichen.
  4. Ausbildung und Training:
    • Beschreibung: Bieten Sie Workshops, Schulungen und Bildungsressourcen an, um den Stakeholdern ein besseres Verständnis der agilen Prinzipien und Praktiken zu vermitteln und so „Agile“ zu entmystifizieren und zugänglicher zu machen.
    • Warum es funktioniert: Widerstand rührt oft von mangelndem Verständnis her. Durch die Bereitstellung klarer und zugänglicher Informationen können Praktiker die Bedenken der Beteiligten gegenüber Agile zerstreuen.
  5. Erfolgsgeschichten vorstellen:
    • Beschreibung: Stellen Sie Teams oder Abteilungen in Ihrem Unternehmen vor, die Agile erfolgreich eingeführt haben und davon profitieren. Teilen Sie deren Geschichten, Herausforderungen und Ergebnisse mit der gesamten Organisation.
    • Warum es funktioniert: Zu sehen, wie andere Teams mit Agile erfolgreich sind, kann ein starker Motivator sein. Es ist ein greifbarer Beweis dafür, dass die Transformation im spezifischen Kontext des Unternehmens funktionieren kann.

Fazit

Wenn Sie ein agiler Praktiker sind, denken Sie doch einmal darüber nach: Anstatt zu versuchen, Agile zu „verkaufen“, wie könnten Sie diese tief verwurzelten Ängste und Bedenken der Stakeholder direkt ansprechen? Wie können Sie Brücken des Verständnisses und des Vertrauens bauen? Denken Sie daran, dass es bei der Transformation ebenso sehr um Menschen wie um Prozesse geht.

Widerstände gegen agile Transformationen ist nicht zwangsläufig. Bitte teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns in den Kommentaren.

Widerstände gegen agile Transformationen – Weitere Artikel

Agile Failure Patterns in Organizations 2.0.

Die unbequeme Wahrheit der Skalierung agiler Praktiken.

Die Nachteile des Festhaltens an Altsystemen, Prozessen und Praktiken — Scrum-Anti-Muster-Taxonomie (1).

Scrum Anti-Muster Taxonomie – Warum Scrum hinter den Erwartungen zurückbleibt kann.

11 Proven Stakeholder Communication Tactics during an Agile Transition.

Download the Scrum Anti-Patterns Guide for free.

📅 Professional Scrum-Schulungen nach Scrum.org, Workshops und Events

Lernen Sie mit unseren Scrum-Schulungen, -Workshops und -Veranstaltungen mehr über Widerstände gegen agile Transformationen. Sie können sich Ihren Platz direkt sichern, indem Sie dem entsprechenden Link in der Tabelle unten folgen:

DateClass and LanguageCityPrice
🖥 💯 🇩🇪 December 11-12, 2023GUARANTEED: Professional Scrum Master Training (PSM I; German; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.189 incl. 19% VAT
🖥 💯 🇩🇪 December 13-14, 2023GUARANTEED: Professional Scrum Product Owner Training (PSPO I; German; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.189 incl. 19% VAT
🖥 💯 🇬🇧 December 18-19, 2023GUARANTEED: Professional Scrum Master (Advanced) Training (PSM II; English; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.189 incl. 19% VAT
🖥 💯 🇬🇧 Jan 23-Feb 20, 2024GUARANTEED: Product Backlog Management Cohort Class (English; Live Virtual Class)Live Virtual Class €499 incl. 19% VAT
🖥 🇩🇪 January 30-February 2, 2024Professional Scrum Product Owner Training (PSPO I; German; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.299 incl. 19% VAT
🖥 🇬🇧 February 6-9, 2024Professional Scrum Master (Advanced) Training (PSM II; English; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.299 incl. 19% VAT
🖥 🇬🇧 February 15, 2024Professional Scrum Facilitation Skills Training (PSFS; English; Live Virtual Class)Live Virtual Class €749 incl. 19% VAT
🖥 🇩🇪 March 5-6, 2024Professional Scrum Product Owner Training (PSPO I; German; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.299 incl. 19% VAT
🖥 🇩🇪 March 12-15, 2024Professional Scrum Master Training (PSM I; German; Live Virtual Class)Live Virtual Class €1.299 incl. 19% VAT

Alle kommenden Professional-Scrum-Klassen finden Sie hier.

Professional Scrum Trainer Stefan Wolpers

Sie können Ihren Platz für die Schulung direkt buchen, indem Sie den entsprechenden Links zum Ticketshop folgen. Sollte der Beschaffungsprozess Ihrer Organisation einen anderen Einkaufsprozess erfordern, wenden Sie sich bitte direkt an die Berlin Product People GmbH.

✋ Nicht versäumen: Lernen Sie mehr über Widerstände gegen agile Transformationen in der 12.000-köpfigen „Hands-on Agile“ Slack-Community

Ich lade Sie ein, sich dem „Hands-on Agile“ Slack-Team anzuschließen und die Vorteile einer schnell wachsenden, lebendigen Gemeinschaft von agilen Praktikern aus der ganzen Welt zu genießen.

Nicht versäumen: Lernen Sie mehr Widerstände gegen agile Transformationen im 12.000-köpfigen

Wenn Sie jetzt beitreten möchten, müssen Sie nur noch Ihre Anmeldeinformationen über dieses Google-Formular angeben, und ich werde Sie anmelden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

Unterstützen Sie Ihre Scrum Team in Hinblick auf Widerstände gegen agile Transformationen, indem Sie auf den kostenlosen Scrum Anti-Patterns Guide hinweisen:

Download the free Scrum Anti-Patterns Guide by PST Stefan Wolpers — Widerstände gegen agile Transformationen — Age-of-Product.com Tags: Agile transformation, Agile transformation, Agile transition, Agile transition