Quo Vadis, Scrum Master: Ergebnisse unserer virtuellen Strategie-Session

Liberating Structures 4 Scrum — Hands-on Agile Academy

In Kürze: Die virtuelle Strategie-Session für Scrum Master des 23. Hands-on Agile Meetups

Letzte Woche nutzen mehr als 30 Teilnehmer das 23. „Hands-on Agile“ Meetups für eine virtuelle Strategie-Session. Sie probierten Liberating Structures’ Critical Uncertainties in einem virtuellen Format aus und identifizierten dabei robuste und absichernde Strategien für Scrum Master und agile Coaches im Hinblick auf die Herausforderungen von dezentraler Arbeit und verteilten agilen Teams.

Lesen Sie weiter, um mehr über die kühnsten Träume, übertrieben selbstbewusste Teams und Scrum Master als Retter zu erfahren.

Quo Vadis, Scrum Master: Ergebnisse unserer virtuellen Strategie-Session — Hands-on Agile 23

👉 Mache mit und entdecke, wie virtuelle BarCamps funktionieren: Hands-on Agile #24: Virtual Open Space Events w/ MIT’s Unhangout am 25. Juni 2020.

Wollen Sie neue Artikel künftig in Ihrem Posteingang vorfinden? Sie können sich hier für unseren Newsletters ‚Food for Agile Thought‘ anmelden und sich 26,000 anderen Abonnenten anschließen.

Liberating Structures’ Critical Uncertainties

Um zu lernen, wie mit Unsicherheiten umzugehen ist, wählten wir eine der anspruchsvollen Mikrostrukturen vom Liberating Structures — Critical Uncertainties:

What is made possible? You can help a diverse group quickly test the viability of current strategies and build its capacity to respond quickly to future challenges. This Liberating Structure prepares a group for strategy making. It does not produce a plan to be implemented as designed but rather builds resilience: the capacity to actively shape the system and be prepared to respond to surprise. This means being better able to see different futures unfolding, better prepared to act in a distributed fashion, and more ready to absorb disruptions resiliently. (Source.)

Upcoming Scrum Training Classes, Remote Agile Classes, and Liberating Structures Workshops — Berlin Product People GmbH

Diese Mikrostruktur ist überzeugend und gleichzeitig herausfordernd, insbesondere bei Gruppen, die keinen gemeinsamen Hintergrund haben, z. B. weil sie für dieselbe Organisation arbeiten. Darüber hinaus nahmen wir alle an einem virtuellen Meetup teil, das im Vergleich zu einem Treffen von Angesicht zu Angesicht nur ein geringeres Maß an Kommunikation ermöglichte. Dennoch schienen die Vorteile die Risiken zu überwiegen.

Hinweis: Wann immer Sie im folgenden Beitrag ‚Scrum Master‘ lesen, schließen Sie andere Rollen wie den agilen Coach in diesen Begriff ein.

Die Virtuelle Strategie-Session im Ablauf

Wir folgten den nachfolgenden Schritten — direkt aus meinem Moderationsskript entnommen — um die Aufgabe zu erfüllen:

  1. Welche Faktoren lassen sich hinsichtlich der Auswirkung dezentraler Arbeit auf Scrum Master nicht vorhersagen oder kontrollieren? In Stille: Nennen Sie 3 Faktoren, die entweder kritisch oder unsicher bezüglich der Wirkung dezentraler Arbeit für Scrum Master sind. Fügen Sie diese in die entsprechenden Spalten des FunRetro.io-Boards ein. (Wir sammelten die Faktoren in FunRetro, um dort über sie abzustimmen und entsprechend zu ordnen.)
  2. Zusammenführung ähnlicher Karten: Führen Sie als Team die Faktoren, die mehrfach aufgeführt sind, zusammen, um doppelte Einträge zu vermeiden.
  3. Festlegung der Rangfolge der zuvor identifizierten kritischen und unsicheren Faktoren: Ordnen Sie die zuvor identifizierten kritischen und unsicheren Faktoren durch Abstimmung in eine Rangfolge ein. Sie haben sechs Stimmen, die Sie in beliebiger Form vergeben können.
  4. Wahl der kritischsten und die unsichersten Faktoren zur Kennzeichnung der Matrix: Beschriften wir nun die Achsen der Matrix mit dem kritischsten bzw. dem unsichersten Faktor.
  5. Erstellen Sie (als Moderator) vier Gruppen — eine für jeden Quadranten der Matrix — über Breakout-Räume.
  6. Benennung der Quadranten und Erstellung der Szenarien: Jede der vier Gruppen benennt ihren Quadranten und schreibt ein kreatives Szenario für diesen.
  7. Szenariovorstellung: Stellen Sie Ihr Szenario der gesamten Gruppe vor. (Zwei Minuten pro Szenario.)
  8. Brainstorming für Strategien: Jede Gruppe erarbeitet nun drei Strategien, die den Scrum-Mastern helfen würden, in dem jeweiligen Szenario erfolgreich zu arbeiten.
  9. Vorstellung der Strategien: Teilen Sie Ihre Strategien mit der ganzen Gruppe. (Zwei Minuten pro Szenario.)
  10. Identifizierung von robusten und absichernden Strategien:Die gesamte Gruppe sichtet die Ergebnisse, um festzustellen, welche Strategien entweder robust (Strategien, die in mehreren Quadranten erfolgreich sein können) oder absichernd sind (Strategien, die nur in einem Szenario erfolgreich sein können, Sie aber vor einem plausiblen Ungemach schützen).

Die gesamte Übung einschließlich einer kurzen Retrospektive dauerte etwa 2,5 Stunden. Die Zahl der Teilnehmer an der virtuellen Strategie-Session für Scrum Master erreichte nach 30 Minuten ihren Höhepunkt mit 36 von 116 Personen, die reserviert hatten. Am Ende des Meetups waren noch 22 Teilnehmer dabei.

Cannot see the form?
Please click here.

Quo Vadis, Scrum Master — Das Ergebnis

Das Treffen diente einem doppelten Zweck:

  1. Ideen generieren, wie Sie als Scrum Master oder agiler Coach mit der aktuellen Arbeitssituation mit verteilten Teams umgehen können.
  2. Ausprobieren einer fortgeschrittene Liberating Structures-Mikrostruktur mit einer großen Gruppe von Teilnehmern in einem virtuellen Umfeld.

Der Gruppe gelang es, für beide ein passendes Ergebnis zu erzielen:

Virtuelle Strategie-Session: Identifizierte Szenarien und Strategien für Scrum-Master für den Umgang mit verteilten Teams

Die Gruppe ermittelte die folgenden vier Szenarien für Scrum Master als Folge von dezentraler Arbeit und verteilten Teams:

  1. Wildeste Träume (Q1): Es zeichnet sich durch eine gute Teamgesundheit und hohes Ansehen des Scrum Masters bzw. agilen Coaches aus. Vielversprechendste Strategie: Die Initiative ergreifen, um die Rolle innerhalb der Organisation weiterzuentwickeln.
  2. Scrum Master als Retter (Q2): Es zeichnet sich durch eine geringe Teamgesundheit und einen hohen wahrgenommenen Wert des Scrum Masters bzw. agilen Coaches aus. Vielversprechendste Strategie: Das Reifen des Teams ermöglichen.
  3. Unsichtbarer Scrum Master (Q3): Es zeichnet sich durch eine geringe Teamgesundheit und einen geringen wahrgenommenen Wert des Scrum Masters bzw. agilen Coaches aus. Vielversprechendste Strategie: Beweisen Sie Ihren Wert, indem Sie dem Team helfen, überhuapt ein Team und damit zu erfolgreicher zu werden.
  4. Übertrieben selbstbewusstes Team (Q4): Es zeichnet sich durch eine gute Teamgesundheit und einen geringen wahrgenommenen Wert des Scrum Masters bzw. agilen Coaches aus. Vielversprechendste Strategie: Schaffen Sie Vertrauen zwischen dem Team und dem Scrum Master.

Weitere Einzelheiten zu den Szenarien entnehmen Sie bitte der obigen Grafik.

Erfahrungen mit Liberating Structures’ Critical Uncertainties in einem virtuellen Meetup

Wir haben die folgenden Herausforderungen identifiziert, wenn Critical Uncertainties in einer virtuellen Umgebung ausgeführt werden:

  • Das Zusammenführen „ähnlicher“ Tickets führt manchmal dazu, dass verschiedene Themen in einen Vorschlag gequetscht werden. (Um dies zu vermeiden, sollten Sie in Erwägung ziehen, alle Vorschläge am Ende noch einmal zu überdenken bzw. zu diskutieren, was zusätzliche Zeit erfordert.)
  • Die Auswahl der Faktoren für die Achsen ist nicht einfach; hier diskutierte die Gruppe, wie diese zu interpretieren sind. (Planen Sie ausreichend Zeit für diesen Prozess ein.)
  • Vor der Arbeit an der Matrix wäre es vorteilhaft gewesen, das Konzept mit einem einfachen Beispiel vorzustellen. (Inzwischen würde ich vorschlagen, vor dem Hauptworkshop auf Basis der Critical Uncertainties eine Vorbereitungssession durchzuführen, um den Teilnehmern die Mikrostruktur vorzustellen. Erwarten Sie nicht, dass sich alle Teilnehmer im Voraus darauf vorbereiten, auch wenn die Kommunikation zur Veranstaltung auf diese Notwendigkeit hingewiesen hat.)
  • Die Beschriftung der Achsen verursachte Verwirrung und/oder eine zusätzliche kognitive Belastung, da einige Teilnehmer den „besten“ Quadranten — hier: Q1, siehe oben — in der rechten oberen Ecke und der „schlechteste“ Quadrant (Q3) in der linken unteren Ecke der Matrix erwartet hätten.

Die virtuelle Strategie-Session für Scrum Master — das Fazit

Auch wenn der Weg zum Ergebnis manchmal holprig war, wurde auf dem 23. Hands-on Agile Meetup untersucht, wie die Liberating Structures’ Critical Uncertainties Mikrostruktur erfolgreich eingesetzt kann. Diese kann auch dazu verwendet werden, wie in unserem Beispiel, robuste und absichernde Strategien für Scrum Master und agile Coaches zu identifizieren, die vor Herausforderungen bei der Arbeit mit verteilten Teams stehen — und dies sogar in einem virtuellen Setup.

Haben Sie auch bereits Critical Uncertainties in einem virtuellen Ansatz ausprobiert? Wenn ja, was haben Sie beobachtet? Bitte teilen Sie uns dies in den Kommentaren mit.

📺 Verteiltes agiles Arbeiten: Praktikes und Werkzeuge [Wiedergabe einer Live Virtual Class]

Ende März führten wir die virtuelle Live-Schulung „Remote Agile Practices & Tools“ mit etwa 30 Teilnehmern aus ganz Europa, den USA und Kanada durch. Die Teilnehmer einigten sich darauf, diese aufzuzeichnen und der agilen Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen. Wir haben die Aufzeichnung leicht bearbeitet; zum Beispiel haben wir die Wartezeit während der Übungen gekürzt. Ansonsten gibt das Video eine Möglichkeit wieder, wie die Zusammenarbeit mit einem verteilten Team unter Verwendung von Zoom-Breakout-Räumen funktionieren kann.

Mit Ausnahme von drei Unterrichtsblöcken von insgesamt etwa 20 Minuten bestand die gesamte Remote Agile-Schulung von 2:45 Stunden aus interaktiver Arbeit:


Wenn Sie Fragen zur Schulung haben, lassen Sie es mich bitte über die Kommentare wissen, oder kontaktieren Sie mich über die Hands-on Agile Slack Community.

Wenn das Video-Snippet nicht abgespielt wird, schauen Sie sich bitte das Video auf Youtube an: Remote Agile (1) Replay: Practices and Tools for Scrum Masters, Agile Coaches, and Product Owners.

✋ Nicht versäumen: Lernen Sie mehr über virtuelle Strategie-Session im 7.500-köpfigen „Hands-on Agile“ Slack Team

Ich lade Sie ein, sich dem „Hands-on Agile“ Slack-Team anzuschließen und die Vorteile einer schnell wachsenden, lebendigen Gemeinschaft von agilen Praktikern aus der ganzen Welt zu genießen.

Produktdenkweise: Join the Hands-on Agile Slack Group

Wenn Sie jetzt beitreten möchten, müssen Sie nur noch Ihre Anmeldeinformationen über dieses Google-Formular angeben, und ich werde Sie anmelden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

Die virtuelle Strategie-Session für Scrum Master — Weitere Artikel

Verteiltes agiles Arbeiten (1): Praktiken & Werkzeuge für Scrum Master & agile Coaches.

Remote Agile (Part 4): Anti-Patterns — Pitfalls Successful Distributed Teams Avoid.

Alle Blog-Einträge zu Liberating Structures for Scrum.

Download the Scrum Anti-Patterns Guide: 160-plus ways to improve your way of Scrum.

Tags: Liberating Structures, Remote Agile, Scrum Master, Virtuelle Liberating Structures

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.