21 Sprint Retrospektive Anti-Patterns

Scrum Anti-Patterns Guide — Berlin Product People

In Kürze: 21 Sprint Retrospektive Anti-Patterns

Welches Ereignis könnte das Empirieprinzip von Scrum besser verkörpern als die Sprint Retrospektive? Ich nehme an, alle sind sich einig, dass selbst die einfachste Retrospektive – wenn sie nur regelmäßig stattfindet – weitaus nützlicher ist, als ab und zu eine ausgefallene zu haben, ganz zu schweigen davon, dass man überhaupt keine Retrospektive hat; es gibt es immer Möglichkeiten zur Verbesserung. Erfahren Sie daher mehr über 21 gängige Sprint Retrospektive Anti-Patterns.

21 Sprint Retrospective Anti-Patterns — Berlin Product People GmbH

Der Scrum Guide über die Sprint Retrospektive

Laut Scrum Guide erfüllt die Sprint Retrospektive folgenden Zweck:

The purpose of the Sprint Retrospective is to:

  • Inspect how the last Sprint went with regards to people, relationships, process, and tools;
  • Identify and order the major items that went well and potential improvements; and,
  • Create a plan for implementing improvements to the way the Scrum Team does its work.

The Scrum Master encourages the Scrum Team to improve, within the Scrum process framework, its development process and practices to make it more effective and enjoyable for the next Sprint. During each Sprint Retrospective, the Scrum Team plans ways to increase product quality by improving work processes or adapting the definition of „Done“, if appropriate and not in conflict with product or organizational standards.

By the end of the Sprint Retrospective, the Scrum Team should have identified improvements that it will implement in the next Sprint. Implementing these improvements in the next Sprint is the adaptation to the inspection of the Scrum Team itself. Although improvements may be implemented at any time, the Sprint Retrospective provides a formal opportunity to focus on inspection and adaptation.

Quelle: Scrum Guide 2017.

Die Ausführungen zur Sprint Retrospektive sind m.E. überzeugend, da sie das Warum, das Was und das Wie der Retrospektive thematisieren.

Laden Sie den ‘Scrum Anti-Patterns Guide’ kostenlos herunter — Age-of-Product.com

Sprint Retrospektive Anti-Patterns — Vom Product Owner bis zum Scrum Team

Unabhängig von der Häufigkeit Ihrer Retrospektiven sollten Sie auf die folgenden Sprint Retrospektiven Anti-Patterns vom Scrum Team, dem Entwicklungsteam, dem Scrum Master sowie der Organisation achten:

Retrospektive Anti-Patterns des Scrum Teams

  • #NixRetro: Es gibt keine Retrospektive, da das Team glaubt, dass es nichts zu verbessern gibt. (Meines Erachtens gibt es kein agiles Nirwana, wo alles einfach perfekt ist. Wie so schön gesagt wird: Agilität ist eine Reise, kein Ziel, und es gibt immer etwas zu verbessern.)
  • Retrospektive als Zeitpuffer: Das Team sagt Retrospektiven ab, wenn mehr Zeit für die Erreichung des Sprint-Ziels benötigt wird. (Die Retrospektive als Zeitreserve für den Sprint ist ein häufiges Zeichen für Cargo-Cult Scrum. Ich glaube, dies ist noch schlimmer als keine Retrospektive zu haben, weil es angeblich nichts zu verbessern gäbe. Letzteres ist nur ein allzu menschlicher Irrtum, der an Hybris grenzt. Die willkürliche Absage einer Retrospektive zur Erreichung eines Sprint-Ziels ist jedoch ein klares Zeichen dafür, dass das Team Grundprinzipien wie Empirie und kontinuierliche Verbesserung nicht versteht. Wenn das Scrum Team wiederholt das Sprint-Ziel nicht erreicht, sollte es überprüfen, was hier vor sich geht. Und welches Scrum-Ereignis ist für diesen Zweck konzipiert?)
  • Retrospektive unter Zeitdruck: Das Team ist in Eile und stellt deutlich weniger als die für eine Retrospektive notwendigen 60 bis 180 Minuten zur Verfügung. (Währet den Anfängen: Verkürzte Retrospektiven werden im Laufe der Zeit wahrscheinlich zu einer ritualisierten Zeremonie von geringem Wert führen. Die meisten Teammitglieder werden eine Teilnahme früher oder später als sinnlos ansehen. Machen Sie es richtig, indem Sie genügend Zeit einplanen oder erwägen Sie, überhaupt keine Retrospektiven mehr zu haben. Und wenn Sie schon dabei sind, warum lassen Sie das mit Scrum nicht ganz auf sich beruhen?)
  • Jemand singt: Jemand von den Teilnehmern gibt einem Außenstehenden Auskunft über die Retrospektive. (Für Retrospektiven gilt die Vegas-Regel: Was gesagt wird, bleibt unter den Beteiligten. Es gibt keine Ausnahme von dieser Regel.)21 Sprint Retrospective Anti-Patterns — Someone Snitches — Berlin Product People GmbH
  • Übermässiges Jammern: Das Team nutzt die Retrospektive vor allem, um sich über die Situation zu beschweren und nimmt dabei die Rolle des Opfers ein. (Veränderungen erfordert Nachdenken, und gelegentlich ist es eine gute Übung, Dampf abzulassen. Passiv bleiben, sobald man kritische Probleme identifiziert hat, und nicht zu versuchen, diese zu ändern, widerspricht jedoch dem Zweck der Retrospektive.)
  • UNSMART: Das Team entscheidet sich für UNSMART-Aktionen. (Bill Wake hat das SMART-Akronym für sinnvolle Aktionspunkte erstellt: S – Specific, M – Measurable, A – Achievable, R – Relevant, T – Time-boxed. Wenn das Team stattdessen jedoch UNSMARTe Aktionen auswählt, dann betreibt es sein eigenes Scheitern und kann so zu einer Wahrnehmung beitragen, die „agile“ in der Organisation nicht funktioniert.Quelle: INVEST in Good Stories, and SMART Tasks.)
  • #NixVerantwortung: Aktionspunkte wurden vorher angenommen, aber niemand wurde ausgewählt, der für die Umsetzung verantwortlich ist. (Wenn das „Team“ X verbessern soll, wird sich wahrscheinlich jeder darauf verlassen, dass seine Teamkollegen dies tut. Es sollte stattdessen im Scrum Team einen Freiwilligen geben, der oder die für diese Aufgabe die Verantwortung übernimmt.)
  • Welche Verbesserung? Das Team überprüft nicht den Status der Aktionen aus früheren Retrospektiven. (Die andere Seite der Autonomie-Medaille ist die Verantwortlichkeit. Wenn man nicht verfolgt, was man verbessern wollte, wozu sollte man überhaupt erst Verbesserungsaktionen auswählen?)

Sprint Retrospektive Anti-Patterns des Entwicklungsteams

  • Product Owner non-grata: Der Product Owner ist zur Retrospektive nicht willkommen. (Einige Leute glauben immer noch — aus welchen Gründen auch immer —, dass nur die Mitglieder des Entwicklungsteams und der Scrum Master an der Retrospektive des Teams teilnehmen sollten. Der Scrum Guide bezieht sich jedoch auf das Scrum Team, einschließlich des Product Owners. Und das aus gutem Grund: Das Team gewinnt gemeinsam, und das Team scheitert gemeinsam. Wie soll das ohne den Product Owner funktionieren?)

Sprint Retrospektive Anti-Patterns des Scrum Master

  • Zeitverschwendung: Das Team wertschätzt die Retrospektive nicht. (Wenn einige Teammitglieder die Retrospektive für wenig wertvoll oder wertlos halten, ist es meistens die Retrospektive selbst, die nervt. Ist es jedes Mal das gleiche Vorgehen, ritualisiert und langweilig? Dann machen Sie eine Meta-Retrospektive über die Retrospektive selbst. Ändern Sie den Veranstaltungsort. Machen Sie eine Bier- oder Wein-Retrospektive. Es gibt so viele Dinge, die ein Scrum Master tun kann, um Retrospektiven wieder zu beleben und die Abwesenheitsrate zu reduzieren. Und ja, nach meiner Erfahrung nehmen Introvertierte auch gerne an Retrospektiven teil — wenn diese das richtige Format haben).
  • Gefangene: Einige Teammitglieder nehmen nur teil, weil sie zur Teilnahme gezwungen sind. (Zwingen Sie niemanden, an einer Retrospektive teilzunehmen. Stattdessen sollte die Teilnahme ihre Zeit wert sein. Das Streben nach kontinuierlicher Verbesserung im Team muss intrinsisch motiviert sein und nicht durch Angst oder Zwang. Mein Tipp: Retromats „Why are you here?“-Übung ist von Zeit zu Zeit ein guter Auftakt für eine Retrospektive.)
  • Groundhog Day: Die Retrospektive ändert sich in ihrer Struktur, ihrem Veranstaltungsort und ihrer Dauer nicht. (In diesem Fall besteht die Gefahr, dass das Team immer wieder die gleichen Themen aufgreift — es ist wie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ nur ohne das Happy End.)
  • Verschieben wir die Retro: Das Team verschiebt die Retrospektive auf den nächsten Sprint. (Über die „Inspektion & Adaption“ des Scrum Teams hinaus soll die Retrospektive m.E. auch als ein Moment des Abschlusses dienen, damit sich das Team auf den neuen Sprint konzentrieren kann. Zusätzlich sollte das Scrum Team mindestens eine wichtige Verbesserungsaktion für den kommenden Sprint auswählen. Deshalb erfolgt die Retrospektive vor der Sprintplanung des folgenden Sprints. Eine Verschiebung der Retro in den nächsten Sprint kann daher den Fluss des Teams unterbrechen und wird wahrscheinlich ein oder mehrere wichtige Teamprobleme für die Dauer eines Sprints unadressiert lassen.)
  • #NixDokumentation: Niemand macht Notizen für den späteren Gebrauch. (Eine Retrospektive ist eine beträchtliche Investition und sollte ernst genommen werden. Notizen und Fotos unterstützen diesen Prozess.)
  • Keine psychologische Sicherheit: Die Retrospektive ist ein endloser Kreislauf von gegenseitigen Schuldzuweisungen. (Das Team gewinnt gemeinsam, das Team scheitert gemeinsam. Die Schuldzuweisungen dokumentieren sowohl das Scheitern des Scrum Master als Moderator der Retrospektive als auch die mangelnde Reife und Kommunikationsfähigkeit des Teams.) 21 Sprint Retrospective Anti-Patterns — Keine psychologische Sicherheit — Berlin Product People GmbH
  • Mobbing: Ein oder zwei Teammitglieder dominieren die Retrospektive. (Dieses Kommunikationsverhalten ist oft ein Zeichen für einen schwachen oder uninteressierten Scrum Master. Die Retrospektive muss ein sicherer Ort sein, an dem jeder Probleme ansprechen und sein Feedback frei von Einflüssen Dritter geben kann. Wenn einige der Teammitglieder das Gespräch dominieren und wahrscheinlich sogar andere Teammitglieder tyrannisieren oder einschüchtern, wird die Retrospektive keine psychologische Sicherheit bieten. Dieser Misserfolg führt dazu, dass die Teilnehmer sich aus der Retrospektive zurückziehen und die Ergebnisse weniger nützlich werden. Es liegt in der Verantwortung des Scrum Masters, sicherzustellen, dass jeder gehört wird und die Möglichkeit hat, seine Gedanken zu äußern. Übrigens, eine gleichmäßig verteilte Redezeit innerhalb eines Teams ist laut Google ein Zeichen für ein leistungsstarkes Team. Weitere Lektüre: What Google Learned From Its Quest to Build the Perfect Team. Sehen Sie sich auch die “Conversation Café”-Übung der Liberating Structures an, welche dieses Problem mit einem einfachen Verfahren angeht, welches gut in eine Retrospektive passt.)
  • Stakeholder-Alarm: Die Stakeholder beteiligen sich an der Retrospektive. (Es gibt mehrere Möglichkeiten in Scrum auf die Kommunikations- und Informationsbedürfnisse der Stakeholder einzugehen: hauptsächlich der Sprint Review, das Daily Scrum, wahrscheinlich sogar das Refinement des Product Backlogs, ganz zu schweigen von den Möglichkeiten, ein Gespräch bei Kaffee oder während der Mittagspause zu führen. Sollte dieses Spektrum an Möglichkeiten immer noch nicht ausreichen, so können Sie zusätzliche Meetings in Betracht ziehen, wenn Ihr Team dies für notwendig hält. Die Teilnahme an der Retrospektive ist jedoch für Stakeholder tabu.)
  • Passivität: Die Teammitglieder sind anwesend, nehmen aber an der Retro nicht teil. (Es gibt viele Gründe für ein solches Verhalten: Sie betrachten die Retrospektive als Zeitverschwendung, es ist ein Ort, der keine psychologische Sicherheit bietet, oder die Teilnehmer langweilen durch die Vorhersagbarkeit der Retrospektive bzw. deren vermuteter Erfolglosigkeit zu Tode. Wahrscheinlich befürchten die Teammitglieder negative Auswirkungen im Falle ihrer Abwesenheit und kommen daher trotzdem. Hierfür gibt es keine schnelle Lösung und der Scrum Master muss herausfinden, welche Art von Retrospektive im Kontext des Scrum Teams funktioniert.)

Retrospektive Anti-Patterns der Organisation

  • Ungeeignete Räumlichkeiten: Für die Durchführung der Retrospektive ist kein passender Raum vorhanden. (Der am wenigsten geeignete Ort für eine Retrospektive ist ein Besprechungsraum mit einem rechteckigen Tisch, der von Stühlen umgeben ist. Und doch ist es der häufigste Ort für eine Retrospektive. Agil zu werden, erfordert Platz. Wenn dieser Raum nicht verfügbar ist, sollte man kreativ werden und woanders hingehen. Wenn das Wetter gut ist, schnappe man sich seine PostIts und gehe nach draußen. Oder man mietet einen geeigneten Raum in einem anderen Gebäude. Wenn das aufgrund von Budgetbeschränkungen nicht möglich ist, dann entferne man zumindest den Tisch aus dem Raum, damit man im Kreis sitzen bzw. stehen kann. Weitere Lektüre: Der Agile Arbeitsplatz — der unterbewertete Erfolgsfaktor.)
  • Vorgesetzte sind anwesend: Die Vorgesetzten nehmen an Retrospektiven teil. (Dies ist eines der schlimmsten Sprint Retrospektiven Anti-Patterns, die ich mir vorstellen kann. Es macht die Retrospektive zu einem unsicheren Ort. Und wer erwartet, dass dies eine offene Diskussion unter den Teammitgliedern auslöst? Jeder Vorgesetzte, der auf einem solchen Verfahren besteht, signalisiert, dass er die grundlegenden Scrum-Prinzipien nicht versteht. 21 Sprint Retrospective Anti-Patterns — Vorgesetzte sind anwesend — Berlin Product People GmbH
  • Her mit dem Protokoll: Jemand von der Organisation — außerhalb des Scrum-Teams — verlangt Zugriff auf das Retrospektivenprotokoll. (Das ist fast so schlimm wie Vorgesetzte, die an einer Retrospektive teilnehmen wollen. Natürlich muss der Zugriff verweigert werden.)
Professional Scrum and Liberating Structures Schulungen und Workshops — Berlin Product People GmbH

Das Video des zugehörigen Webinars ist verfügbar

Das Video des Webinars ist ab sofort verfügbar:


Anmerkung: Wenn der Browser das Video nicht automatisch startet, klicken Sie hier, um das Video Sprints Retrospektive Anti-Patterns direkt auf Youtube anzusehen.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, wie eine Retrospektive ein Misserfolg sein kann, auch wenn sie auf den ersten Blick gut geeignet zu sein scheint. Die drei übelsten Sprint Retrospektiven Anti-Patterns aus meiner Sicht sind: die Retrospektive nicht zu einem sicheren Ort zu machen, ungleich verteilte Redezeit und ein ritualisiertes Format, das sich nie ändert.

Fehlen irgendwelche Sprint Retrospektive Anti-Patterns? Bitte teilen Sie es uns in den Kommentaren mit.

✋ Nicht versäumen: Werden Sie Mitglied im 6.300-köpfigen „Hands-on Agile“ Slack Team

Ich lade Sie ein, sich dem „Hands-on Agile“ Slack-Team anzuschließen und die Vorteile einer schnell wachsenden, lebendigen Gemeinschaft von agilen Praktikern aus der ganzen Welt zu genießen.

Join the Hands-on Agile Slack Group

Wenn Sie jetzt beitreten möchten, müssen Sie nur noch Ihre Anmeldeinformationen über dieses Google-Formular angeben, und ich werde Sie anmelden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

Scrum Master Interview Question: free download of the most popular ebook on Scrum Master job interviews — by Age-of-Product

Sprint Retrospektive Anti-Patterns — Weitere Artikel

Liberating Structures für Scrum (1): Die Sprint Retrospektive

27 Sprint Anti-Patterns Holding Back Scrum Teams

28 Product Backlog Anti-Patterns

Tags: Scrum Anti-Muster, Scrum Retrospektive, Sprint Retrospective, Sprint Retrospektive

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.